Logo Kodakompass

Forderung für Tarifrunde 2008 bei Bund und Kommunen: – Um acht Prozent höhere Entgelte, mindestens aber 200 Euro mehr fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in der Tarifrunde 2008 für die rund 160.000 Beschäftigten beim Bund und die rund 1,15 Millionen Arbeitnehmer/innen bei den Kommunen. Das beschloss am 19. Dezember 2007 in Berlin bei nur einer Gegenstimme die ver.di-Bundestarifkommission.

Bericht aus der Sicht der Mitarbeiterseite – Die Attraktivität an den Realschulen zu steigern und eine bessere Profilierung der kirchlichen Realschulen zu ermöglichen ist derzeit für die Lehrerkommission vorrangig. Entsprechende Vorlagen zielen hier auf bessere Regelungen. Erwartungsgemäß konnte auf der 41. Vollversammlung der Lehrerkommission von Seiten der Dienstgeber dem Antrag auf Schließung der Nettolücke nicht entsprochen werden.

Bericht aus der Sicht der Mitarbeiterseite – Auf der 136. Vollversammlung wurden zwar u.a. Ballungsraumzulage, Einfügung des 4. Änderungstarifvertrags zum „Tarifvertrag über die betriebliche Altersversorgung des Öffentlichen Dienstes" und reisekostenrechtliche Regelungen beschlossen, gleichzeitig zeigten sich aber doch erhebliche Unterschiede in der Frage des Umgangs mit sozialen Aspekten im ABD und bei Beschlussvorlagen der Mitarbeiterseite zu kirchengemäßen Regelungen. So wurde auch wieder ein Vermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommunale Arbeitgeber positionieren sich – Mannheim. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat ein Zehn-Punkte-Programm zur Tarifrunde 2008 verabschiedet.

Dienstgebervertreter Bistum Eichstätt – Rückwirkend zum 01.11.2007 hat die Freisinger Bischofskonferenz Herrn Stefan Häusler, Jurist in der Personalabteilung des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt zum Mitglied in der Bayerischen Regional-KODA ernannt.

Zeitschrift der Mitarbeiterseite – Warum der 12.09. ein dunkler Tag für den kirchlichen Dienst war, lesen Sie in der neuesten Ausgabe des KODA Kompass. Darin finden Sie auch einen Überblick über wichtige Fristen und Termine rund ums Arbeitsleben. In Heft 31 kann auch gelesen werden, was „Vergleichbarkeit mit dem Öffentlichen Dienst“ bezogen auf die Aufgabe der Bayer. Regional-KODA bedeutet.

Sitzung der Mitarbeiterseite in Kempten – Die "Einführung des Mitarbeitergespräches und Entwicklung eines Leistungsbeurteilungssystems" während der beschlossenen Projektphase ist einer der beiden Schwerpunkte der KODA-Mitarbeiterseite. Festgelegt wurde auf der Sitzung vom 13. - 15. November 2007 in Kempten als zweiter Schwerpunkt die "Erarbeitung sozialer Komponenten im ABD". Übereinstimmung besteht, die Beschäftigten für die "Tarifrunde 2008 im Öffentlichen Dienst" zu sensibilisieren, da das Entgelt des ABD vom dortigen Entgeltsystem abhängt.

Frage: Ich werde demnächst 60 Jahre alt und möchte Altersteilzeit beantragen. Geht das, wenn ich teilzeitbeschäftigt bin?

Bericht aus der Sicht der Mitarbeiterseite – Die Mitglieder der Bayer. Regional-KODA einigten sich in der 135. Vollversammlung auf vorläufige Auszahlungsmodalitäten für das Leistungsentgelt nach ABD; es wurde sicher gestellt, dass das Gesamtvolumen des Leistungstopfes jährlich voll ausgeschüttet wird. Auch das Thema Kinderkomponente stand erneut auf der Tagesordnung. Darüber hinaus wurden zwei aktuelle Zentral-KODA-Beschlüsse angenommen und weitere Regelungen vereinbart. Ein Studientag zum Thema „Dritter Weg“ war Teil der Vollversammlung. (ms/jh)

Wahl 2008 – Die KODA-Wahl am 29. April 2008 wirft ihre Schatten voraus. Demnächst werden die Wahlvorstände einen Aufruf zur Kandidatensuche starten. Doch was erwartet ein KODA-Mitglied eigentlich an Aufgaben?

Frage: Kann ich meinen Besitzstand Kinder verlieren, wenn mein Kind vorübergehend berufstätig ist?

Frage: Bekomme ich Kinderkrankengeld, wenn mein Partner privat versichert ist?

­