Logo Kodakompass

Frage: Ich werde demnächst 60 Jahre alt und möchte Altersteilzeit beantragen. Geht das, wenn ich teilzeitbeschäftigt bin?

Bericht aus der Sicht der Mitarbeiterseite – Die Mitglieder der Bayer. Regional-KODA einigten sich in der 135. Vollversammlung auf vorläufige Auszahlungsmodalitäten für das Leistungsentgelt nach ABD; es wurde sicher gestellt, dass das Gesamtvolumen des Leistungstopfes jährlich voll ausgeschüttet wird. Auch das Thema Kinderkomponente stand erneut auf der Tagesordnung. Darüber hinaus wurden zwei aktuelle Zentral-KODA-Beschlüsse angenommen und weitere Regelungen vereinbart. Ein Studientag zum Thema „Dritter Weg“ war Teil der Vollversammlung. (ms/jh)

Wahl 2008 – Die KODA-Wahl am 29. April 2008 wirft ihre Schatten voraus. Demnächst werden die Wahlvorstände einen Aufruf zur Kandidatensuche starten. Doch was erwartet ein KODA-Mitglied eigentlich an Aufgaben?

Frage: Kann ich meinen Besitzstand Kinder verlieren, wenn mein Kind vorübergehend berufstätig ist?

Frage: Bekomme ich Kinderkrankengeld, wenn mein Partner privat versichert ist?

Frage: Ich war längere Zeit krank. Darf mir mein Dienstgeber jetzt eine geringerwertigere Arbeit zuweisen?

Mesner und Kirchenmusiker – Wer eine Handreichung sucht, mit deren Hilfe die Ausgleichstage für den Dienst an Sonn- und Feiertagen leicht festgelegt werden können, wird hier fündig. Der spezielle Arbeitszeitkalender für Mesner und Kirchenmusiker erklärt ausführlich, wie die Bestimmungen der Dienstordnung vor Ort umgesetzt werden können. Mit dieser Arbeitshilfe kann das Jahr 2011 im Rahmen einer Dienstbesprechung gemeinsam mit dem Dienstvorgesetzten gut geplant werden. (Markus Schweizer)

Infos Kompakt – "Muss ich gleich beim ersten Tag einer Erkrankung ein ärztliches Attest vorlegen? "- "Kann ich während der Arbeitszeit zum Arzt?" - "Was ist, wenn mein Kind krank ist und ich zu Hause bleiben muss?" - „Ich war während meines Zeitausgleichs krank. Kann ich den Zeitausgleich später nachholen?“ - "Wenn ich im Urlaub krank werde, kann ich dann die Urlaubstage nachholen?"

In knapper Form erklärt – Die Vielzahl der arbeitsrechtlichen Grundlagen in den bayerischen Diözesen ist für die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr verwirrend. In der neuen Rubrik „Arbeitrechtliche Grundlagen“ werden alle relevanten arbeitsrechtlichen Ordnungen aufgeführt. Zusätzlich werden die Ordnungen in knapper Form erklärt und auf ihre Funktion im Gesamtgefüge des kirchlichen Arbeitsrechts in den bayerischen Diözesen dargestellt.

Handhabung zur Reduzierung der Unterrichtspflichtzeit – Einige wenige Religionslehrer, die als FH-AbsolventInnen Religionsunterricht an beruflichen Schulen erteilen, haben 1998 von einer Übergangsregelung der KODA Gebrauch gemacht: Anstelle der Vergütung BAT II entschieden sie sich, die Vergütung BAT IV a bei gleichzeitiger verringerter Stundenzahl beizubehalten. Das Bayerische Kultusministerium hat eine Bestimmung erlassen, nach der ab dem Schuljahr 2007/2008 FH-AbsolventInnen den DiplomtheologInnen gleichgestellt werden und dass sie anstelle von 28 jetzt 25 Wochenstunden halten müssen. Das führt dazu, dass bei den von der Übergangsregelung betroffenen Religionslehrer ab 1.9.2007 das Vergleichsentgelt neu berechnet wird. Es kommt zu einem höheren Entgelt.

KODA-Studientag – Einen Studientag zum Thema „Dritter Weg in den bayerischen Diözesen“ hält die Bayerische-Regional-KODA ab. Ziel ist es, die eigene Reflexion über die rechtlichen Grundlagen zu ermöglichen. Extrene Fachleute, die innerhalb des bayerischen KODA-Systems Funktionen wahrnehmen, werden Impulse setzen, die in Arbeitsgruppen erörtert werden. Die Ergebnisse werden in der Bayerischen Regional-KODA weiter besprochen. Sie werden gegebenenfalls bei einer Novellierung der KODA-Ordnung Berücksichtigung finden. Der Studientag findet am 17. Oktober 2007 anlässlich der 135. Vollversammlung in Augsburg statt. kodakompass wird über die Ergebnisse ausführlich berichten.

Lehrkräfte an Schulen in kirchlicher Trägerschaft – Neu gefasst wurde das geltende Arbeitsvertragsrecht für Beschäftigte als Lehrkraft an Schulen in kirchlicher Trägerschaft. Auf den Vollversammlungen der Lehrerkommission seit Februar 2007 wurden die entsprechenden Beschlüsse gefasst. In Zukunft ist die Beamtenbesoldung des Freistaats Bayern „Referenztarif" für die Lehrervergütung aller angestellten Lehrkräfte an Schulen in kirchlicher Trägerschaft.

­